4. Veranstaltung des Seminars: “Umgang mit dem deutschen Mutterhaus”

Lire cette page à partir d'un point de vue français: Französisch

Neuer Erfolg für die 4. (ausgebuchte!) Veranstaltung des Seminars:
"Umgang mit dem deutschen Mutterhaus
(in stürmischen Zeiten)"

0-b_Actualites_sém-3octobre-1Seit ihrer Einführung im Januar 2012 sind die bislang vier von Pierre de Bartha gecoachten und von der AHK Frankreich (Paris) organisierten Seminare komplett ausgebucht!

Nacheinander haben die Sponsoren Siemens France, Robert Bosch France, E.ON France und am 3. Oktober die Commerzbank Paris die Teilnehmer in ihren Konferenzräumen empfangen. Die beiden letzten Veranstaltungen waren auf 10 Teilnehmer – Präsidenten oder Generaldirektoren deutscher Tochtergesellschaften in Frankreich – beschränkt.

Die meisten Teilnehmer waren "alte Hasen" im Management von Tochtergesellschaften, sodass man sich unter Berufskollegen mit ähnlichem Erfahrungsschatz über Themen und Anliegen in Bezug auf das Management der Mutterhäuser austauschen konnte.

Als logische Folge der Bilanzen der vorangegangenen Veranstaltungen unter dem Motto "Risikovermeidung" standen dieses Mal die Themen: "Die Last starrer Regelungen" und "Störende Emotionen" ganz oben auf der Rangliste der Probleme. Und als positives Gegenstück: "Stärke und Stabilität".

Die "kontraproduktiven Wahrnehmungen der Mutterhäuser", die auf dem 30-jährigen Erfahrungsschatz des Moderators Pierre de Bartha basieren, waren ebenso lehrreich wie die 9 "Todsünden der Tochtergesellschaften", die eine lebhafte Diskussion über die tieferen Ursachen und die entsprechenden Best Practices hervorriefen.

0-b_Actualites_sém-3octobre-2Nach Analyse einiger konkreter Fallbeispiele von Teilnehmerseite wurde in einer Abschlussrunde Bilanz mit viel Lob für die Veranstaltung gezogen: ""So viele Feinheiten, die ich vorher gar nicht verstanden, geschweige denn identifiziert hatte."" - "Wir stehen alle vor denselben Problemen. Es tut gut, sich weniger alleine zu fühlen." – "Ich hätte viel früher kommen sollen." – "Vieles, was ich bislang nur unklar empfunden hatte, wurde hier deutlich in Worte gefasst, sodass ich meinen Teams jetzt bessere Erklärungen geben kann." – "Viel nützlicher als andere interkulturelle Seminare, an denen ich in der Vergangenheit teilgenommen habe." …

Jeder Teilnehmer erhält zum Abschied einen Gutschein für eine einstündige vertiefende Telefon-Beratung mit Pierre de Bartha und verlässt das Seminar mit Kontakten zu neuen Kollegen (Leidensgefährten), die man ggf. anrufen kann.

 

Interessiert Sie dieses Seminar?

Hier finden Sie die nächste Veranstaltung.

Die Einschreibung erfolgt über die AHK Frankreich, Paris:
Kontakt: M. Riegler-Poyet - +33(0)1 40 58 35 90

Entdecken Sie hier den Fachartikel zu diesem Thema (in frz. Sprache):

➠ Umgang mit dem deutschen Mutterhaus (in stürmischen Zeiten)